Wenn sie Interresse an unseren Weinen haben senden Wir ihnen gerne eine Preisliste 

Unsere Weine sind im 6er Karton, gerne Versenden wir auch bequem zu Ihnen nach Hause

Grüner Veltliner Federspiel 2019

Michl

Frisch fruchtig mit feiner grüner Apfelnote,

Frische fruchtige milder Säurebogen

Grüner Veltliner Federspiel 2018

Michl

Frischer leichter zarter Kräuterton mit milden Abgang

milde Säurestrucktur

Grüner Veltliner Federspiel 2019

Lichtensteinerin

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Tropenfruchtaromen, zart nach Ananas, florale Nuancen. Saftig, elegant, zart nach Steinobst und Honigmelone, feiner Säurebogen, ausgewogen, bleibt gut haften

Grüner Veltliner Federspiel 2018

Lichtensteinerin

Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Frische Kräuterwürze, etwas Anis, weiße Frucht im Hintergrund, zart nach Orangenzesten, einladendes, facettenreiches Bukett. Komplex, saftig, feine gelbe Apfelfrucht, finessenreiche Säurestruktur, zitroniger Touch, mineralische Akzente, feine Fruchtsüße im Abgang, gutes Entwicklungspotenzial.

Grüner Veltliner Federspiel 2017

Lichtensteinerin

Dort, wo die Donau im rechten Winkel von Dürnstein nach Weissenkirchen abbiegt und warme, pannonische Luftmassen auf kühlere Einflüsse aus dem Nordwesten treffen, wurzeln die Weine für diesen Veltliner. Im Wein spiegeln sich diese Verhältnisse exakt wider. Reife und saftige Quittenaromen, die von ein wenig Zitrus gestützt werden, treffen auf kühle Kräuternoten. Eine weiche aber erfrischende Säure puffert einen profunden Körper, der Kraft mit Vitalität verbindet.

... 12,5%... Der ideale Wein für das breite Repertoire panierter österreichischer Klassiker... ab heute bis 2019

Weindatenblatt zum herunterladen

 

Grüner Velltiner Federspiel 2019

Vorder Seiber

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Zart rauchig-gewürzig unterlegte weiße Kernobstnuancen, ein Hauch von frischen Orangenzesten. Frische Apfelfrucht, lebendig strukturiert, salzige Nuancen im Nachhall, mineralischer Speisenbegleiter.

Grüner Velltiner Federspiel 2018

Vorder Seiber

Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Feine weiße Kernobstnuancen, zart floral, mineralisch und einladend. Saftig, elegant, feine Apfelfrucht, finessenreich strukturiert, mineralisch und anhaltend, sehr präzise vinifiziert, bereits gut zugänglich.

Falstaff 91 Punkte

Grüner Veltliner 2018

Buschenberg

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Nuancen von frischer Birne, ein Hauch von Gewürznelken und Orangenzesten. Mittlerer Körper, frischer Apfel, angenehme Säurestruktur, vielseitig einsetzbar, mineralischer Nachhall.

Grüner Veltliner 2017

Buschenberg

Tiefe Würze gibt im Verbund mit hellen Fruchtaromen den Weg vor, auf den sich schrittweise auch Pfeffer- und Zitrusnoten begeben. Rund und weich am Gaumen, kraftvoll und dicht, mit Steinobstnoten, denen es weder an Saftigkeit noch an Ausdruck mangelt. Säure und Textur sind kompakt und ausbalanciert, der Abgang ist mineralisch und vielschichtig

Grüner Veltliner Smaragd 2018

Kaiserberg

Kräftige Struktur mit feien Kräuterton

kräftig im Abgang 

Grüner Veltliner Smaragd 2017

Kaiserberg

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Mit zart tabakiger Würze unterlegte gelbe Tropenfruchtnote, nach Ananas und Mango, zart nach frischen Orangenzesten. Saftig, gute Komplexität, feine Fruchtsüße, integrierter Säurebogen, mineralisch unterlegter Abgang, bereits antrinkbar, ein facettenreicher Speisenbegleiter.

Grüner Veltliner Smaragd 2016

Kaiserberg

Die Frucht entwickelt sich langsam, gewinnt mit Luft, wird immer präziser und tendiert in Richtung Steinobst. Daneben sind es aber vor allem auch die mineralischen, subtil pfeffrigen und kühl-kräuterigen Noten, die dem Wein Substanz und Vielschichtigkeit verleihen. Am Gaumen tief, ruhig, rund und doch kompakt. Dunkle Fruchtaromen übernehmen den Abgang.

Riesling Federspiel 2019

Ritzling

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Einladende Steinobstanklänge, frischer Weingartenpfirsich, zart nach Litschi, florale Nuancen. Saftig, elegant, feine Fruchtsüße, frisch strukturiert, gute Balance, ein animierender Speisenbegleiter

Riesling Federspiel 2018

Ritzling

Streng und glasklar, präzis und animierend. Frischer, saftiger weißer Pfirsich kombiniert sich schon in der Nase mit lebhaften Zitrusaromen. Im Hintergrund strukturieren steinigen Noten, die sich auch im Mund bemerkbar machen, wo sie in eine geradlinige, kompakte und konzentrierte Textur gebettet sind. Die Säure macht ordentlich Dampf und trägt reifes Steinobst zum Gaumen und darüber hinaus. Trotz seiner Kraft und Substanz, ein Wein mit Vitalität und Trinkfluss.

 

 

Riesling Smaragd 2018

Typische Steinobsnote mit kräftigen Abgang

und und feien Säurespiel

Riesling Smaragd 2017

Marille mit Pfirsiche und ausgeglichener Säure

mit feien Abgang